Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Zuführungsvertrag 

Inhaltsverzeichnis

I. Baufinanzierungskunden

II. Immobilienbewertungskunden



I. Baufinanzierungskunden

Mit der Registrierung und Erstellung eines Accounts für unsere Lead-Software akzeptiert der Partner die folgenden Bedingungen zur Zuführung von entsprechenden Kundenanfragen. 

  1. Gegenstand des Vertrages 

Gegenstand des Vertrages ist eine Zusammenarbeit im Bereich der Zuführung von Baufinanzierungskunden. Die Marcasa Inh.: Marc Schürings (nachstehend “marcasa“ genannt) wird dem Vertragspartner zu diesem Zweck entsprechende Kontaktdaten übermitteln. Der Vertragspartner hat die Möglichkeit über einen sog. “Kaufagenten” in unserem System lhp.pivacom.com/… verschiedene Parameter frei festzulegen (z.B. Budget, Zeitraum, PLZ-Gebiete, etc.), anhand derer die entsprechenden Kontaktdaten übermittelt werden. Bei Übermittlung dieser Kontaktdaten gilt der Lead als verbindlich und kostenpflichtig angenommen. Zusätzlich hat er die Möglichkeit entsprechende Kontakte innerhalb einer “Leadbörse” zu buchen. Mit der Buchung werden die Kundendaten an den Vertragspartner übermittelt. Der Lead gilt mit der Übermittlung als verbindlich und kostenpflichtig angenommen. 

Die Kontaktdaten werden von marcasa ausschließlich gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Kunden angeboten und sie richten sich ausdrücklich nicht an Verbraucher. 

2. Ablauf 

Die von marcasa zugeführten Kunden wurden über die Internetseite https://www.marcasa.de/ sowie weitere Unterseiten erfasst und akquiriert. Die Weitergabe von personenbezogenen Daten eines Kunden an den Vertragspartner erfolgt nur nach entsprechender Zustimmung durch den Kunden und Information nach den Art. 13, 14 DSGVO. Die Kontaktdaten werden in der sog. “Leadbörse” aufgeführt und können frei angenommen werden. Der Vertragspartner sichert zu, dass auch er entsprechend Art. 13, 14 DSGVO die Kunden informiert. Eine Weitergabe der von marcasa übermittelten Kundendaten durch den Vertragspartner an einen anderen Vermittler ist nur nach schriftlicher Zustimmung durch marcasa und auch nur unter der Voraussetzung zulässig, dass die datenschutzrechtlichen Bestimmungen berücksichtigt und eingehalten werden. marcasa beachtet bei einer Speicherung und Weitergabe der Daten die geltenden Datenschutzbestimmungen. Der Anbieter verpflichtet sich, die ihm überlassenen Daten nur zur Erfüllung des Auftrages zu verwenden, nicht an Dritte weiterzugeben und bei Nichtzustandekommen eines Finanzierungsvertrages die Daten unverzüglich zu löschen. 

3. Pflichten des Vertragspartners 

Der Vertragspartner gibt sich beim Erstkontakt als offizieller Partner von marcasa zu kennen und verpflichtet sich, den Bezug zu marcasa dem Kunden deutlich zu machen. Der Vertragspartner wird für jeden zugeführten Baufinanzierungskunden eine kostenfreies und schriftliches Finanzierungsangebot durchführen und den Kunden bestmöglich im Rahmen seiner Vermittlungstätigkeit betreuen. Marcasa übernimmt für die Beratung keine Haftung.

4. Vergütung 

Für die Zuführung des Kunden fällt eine Lead-Gebühr i.H.v. 49€ zzgl. 19% MwSt. an. Die Gebühr wird durch marcasa in Rechnung gestellt. Als gebührenpflichtig zugeführt gilt ein Kunde, soweit seine Daten dem Vertragspartner erfolgreich und vollständig übermittelt wurden. 

Die Rechnungsstellung durch marcasa erfolgt innerhalb von 30 Tagen für die Übermittlung der Kontaktdaten des Baufinanzierungskunden. Rechnungen sind sofort nach Eingang ohne Abzug zur Zahlung fällig. 

5. Vertragsstrafen 

Kommt der Vertragspartner seiner unter Ziffer 3. beschriebenen Pflicht der kostenfreien Erstellung eines Angebotes ab Zuführung nicht nach, so verpflichtet er sich zu einer Vertragsstrafe von 500 EUR, es sei denn er hat die Verzögerung nicht verschuldet. Dies hat der Vertragspartner nachzuweisen. 

6. Art und Umfang der Leads 

Die abgefragten Nutzerdaten umfassen aktuell Pflichtfelder (z.B. Name, Tel.-Nr. E-Mail) und optionale Felder (z.B. Anzahl Darlehensnehmer). Änderungen hinsichtlich Inhalt und Gestaltung des Leadprozesses (insbesondere Datenfelder) behält sich marcasa ausdrücklich vor.

7. Reklamationen von Leads 

Folgende Reklamationen von Leads werden aus Kulanzgründen anerkannt, soweit sie unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 5 Werktagen gemeldet werden. Die Meldung muss über das System lhp.pivacom.com/… erfolgen. Reklamationen per Mail, Telefon oder Fax sind unwirksam. Der Vertragspartner kann unter “Gebuchte Leads” sich den jeweiligen Kontakt anzeigen lassen. Beim Öffnen der Kontaktdaten kann der Vertragspartner den jeweiligen Lead reklamieren. Anderweitig im System aufgeführte Reklamationsgründe sind unwirksam.  : a) Leads, aus deren Kontaktdaten (z.B. Name „Mustermann“, “Teststraße” o.ä.) offensichtlich zu erkennen ist, dass der Anfrager kein Interesse an einer Baufinanzierung verfolgt, b) Leads, die innerhalb eines Kalendermonats von ein und demselben validen Nachfrager zu verschiedenen Objekten mehrfach gestellt wurden (sog. Dubletten), c) Leads mit falscher bzw. fehlender Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Ist eine valide Kontaktangabe (Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) verfügbar, kann der Lead nicht reklamiert werden. Ausdrücklich keine Reklamationsgründe sind: – Die Nichterreichbarkeit des Anfragers – mit Ausnahme der in a) bzw. c) genannten Gründe. – Der Interessent hat bereits bei jemand anderem abgeschlossen oder kein Interesse mehr. Die Weiterverwendung der Nutzerdaten von bereits anerkannten Reklamationen ist nicht erlaubt.

8. Funktion und Gestaltung 

marcasa behält sich ausdrücklich jegliche Änderungen bzw. Erweiterungen in Bezug auf Navigation, Design, Einbindung, Darstellung und Kennzeichnung aller Bereiche auf der Website von marcasa vor. 

  1. Sperrung des Accounts

Die Sperrung des Accounts (Partnerzugang) auf unbegrenzte Zeit behält sich marcasa in den folgenden Fällen ausdrücklich vor: a) Der Vertragspartner ist seiner Pflicht zur Erstellung eines Finanzierungsangebotes nicht nachgekommen und hat diesen Umstand bewusst verschuldet. b) Der Vertragspartner hat den offenen Rechnungsbetrag laut Zahlungsaufforderung innerhalb von 30 Tagen ab Zugang nicht auf das in Ziffer 10. aufgeführte Konto überwiesen. c) Der Vertragspartner hat seine gesetzlich vorgeschriebenen Beratungspflicht bewusst verletzt. Sollten die in a) bis c) aufgeführten Gründe unberechtigt sein, hat der Vertragspartner dies nachzuweisen. Eine Freischaltung des gesperrten Accounts hat der Vertragspartner ausschließlich per Brief an die in Ziffer 10. aufgeführte Adresse anzufordern. 

  1. Sonstige Bestimmungen 

marcasa hat das Recht die Einhaltung dieser Vereinbarung durch den Vertragspartner einmal jährlich während der üblichen Geschäftszeiten am Standort des Vertragspartners zu überprüfen. Voraussetzung für die Prüfung ist, dass marcasa diese mit einer Frist von 30 Tagen im Voraus schriftlich ankündigt. marcasa wird sich dabei bemühen, den Geschäftsbetrieb des Vertragspartners so wenig wie möglich zu stören. Nach Zustimmung des Vertragspartners oder auf dessen Wunsch hin kann marcasa auch einen unabhängigen Prüfer beauftragen. Eine solche Zustimmung kann nur aus wichtigem Grund verweigert werden. Ferner räumt der Vertragspartner marcasa ein Auskunftsrecht gegenüber einem etwaigen Lizenzgeber des Vertragspartners ein. 

Dieses Recht erstreckt sich auf Auskunft über die Erstellung eines Angebotes bezüglich des zugeführten Kunden. 

MARCASA Inh.: Marc Schürings, Bahnhofstr. 10-12 D-31707 Bad Eilsen Telefon: +4957229201932 E-Mail: info@marcasa.de Internet. www.marcasa.de Bankverbindung

Kontoinhaber: Marc Schürings Kreditinstitut: Sparkasse Schaumburg

IBAN DE30 2555 1480 0313 6847 55 SWIFT-BIC NOLADE21SHG Steuernummer: 44 142 15829

Diese Vereinbarung gilt unbefristet. Sie ersetzt alle etwaig abgeschlossenen Kooperations- oder Rahmenverträge und Vereinbarungen. Ausschließlicher örtlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist der Sitz von marcasa. Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Vertragsergänzungen bedürfen für ihre Wirksamkeit der Textform. Auf dieses Formerfordernis kann nur durch Vereinbarung in Textform verzichtet werden. Sollte durch diesen Vertragstext ein regelungsbedürftiger Punkt nicht erfasst sein, so gelten ergänzend die gesetzlichen Bestimmungen bzw. die von der Rechtsprechung entwickelten Grundsätze. Die Nichtigkeit einer Vorschrift dieses Vertrages führt nicht zur Nichtigkeit des gesamten Vertrages. Die nichtige Vorschrift ist durch eine Vereinbarung zu ersetzen, die dem Vertragszweck und den Willen der Vertragspartner am nächsten kommt.



II. Immobilienbewertungskunden

Mit der Registrierung und Erstellung eines Accounts für unsere Lead-Software akzeptiert der Partner die folgenden Bedingungen zur Zuführung von entsprechenden Kundenanfragen. 

  1. Gegenstand des Vertrages 

Gegenstand des Vertrages ist eine Zusammenarbeit im Bereich der Zuführung von Kunden, welche eine kostenlose Bewertung ihrer Immobilie wünschen. Die Marcasa Inh.: Marc Schürings (nachstehend “marcasa“ genannt) wird dem Vertragspartner zu diesem Zweck entsprechende Kontaktdaten übermitteln. Der Vertragspartner hat die Möglichkeit über einen sog. “Kaufagenten” in unserem System lhp.pivacom.com/… verschiedene Parameter frei festzulegen (z.B. Budget, Zeitraum, PLZ-Gebiete, etc.), anhand derer die entsprechenden Kontaktdaten übermittelt werden. Bei Übermittlung dieser Kontaktdaten gilt der Lead als verbindlich und kostenpflichtig angenommen. Zusätzlich hat er die Möglichkeit entsprechende Kontakte innerhalb einer “Leadbörse” zu buchen. Mit der Buchung werden die Kundendaten an den Vertragspartner übermittelt. Der Lead gilt mit der Übermittlung als verbindlich und kostenpflichtig angenommen. 

Die Kontaktdaten werden von marcasa ausschließlich gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Kunden angeboten und sie richten sich ausdrücklich nicht an Verbraucher. 

2. Ablauf 

Die von marcasa zugeführten Kunden wurden über die Internetseite https://www.marcasa.de/ sowie weitere Unterseiten erfasst und akquiriert. Die Weitergabe von personenbezogenen Daten eines Kunden an den Vertragspartner erfolgt nur nach entsprechender Zustimmung durch den Kunden und Information nach den Art. 13, 14 DSGVO. Die Kontaktdaten werden in der sog. “Leadbörse” aufgeführt und können frei angenommen werden. Der Vertragspartner sichert zu, dass auch er entsprechend Art. 13, 14 DSGVO die Kunden informiert. Eine Weitergabe der von marcasa übermittelten Kundendaten durch den Vertragspartner an einen anderen Vermittler ist nur nach schriftlicher Zustimmung durch marcasa und auch nur unter der Voraussetzung zulässig, dass die datenschutzrechtlichen Bestimmungen berücksichtigt und eingehalten werden. marcasa beachtet bei einer Speicherung und Weitergabe der Daten die geltenden Datenschutzbestimmungen. Der Anbieter verpflichtet sich, die ihm überlassenen Daten nur zur Erfüllung des Auftrages zu verwenden, nicht an Dritte weiterzugeben und bei Nichtzustandekommen eines Finanzierungsvertrages die Daten unverzüglich zu löschen. 

3. Pflichten des Vertragspartners 

Der Vertragspartner gibt sich beim Erstkontakt als offizieller Partner von marcasa zu kennen und verpflichtet sich, den Bezug zu marcasa dem Kunden deutlich zu machen. Der Vertragspartner wird für jeden zugeführten Immobilienbewertungskunden eine kostenfreie Immobilienbewertung erstellen, diese in Textform an den Kunden übermitteln und den Kunden bestmöglich im Rahmen seiner Vermittlungstätigkeit betreuen. Marcasa übernimmt für die Beratung keine Haftung.

4. Vergütung 

Für die Zuführung des Kunden fällt eine Lead-Gebühr i.H.v. 149€ zzgl. 19% MwSt. an. Die Gebühr wird durch marcasa in Rechnung gestellt. Als gebührenpflichtig zugeführt gilt ein Kunde, soweit seine Daten dem Vertragspartner erfolgreich und vollständig übermittelt wurden. 

Die Rechnungsstellung durch marcasa erfolgt innerhalb von 30 Tagen für die Übermittlung der Kontaktdaten des Baufinanzierungskunden. Rechnungen sind sofort nach Eingang ohne Abzug zur Zahlung fällig. 

5. Vertragsstrafen 

Kommt der Vertragspartner seiner unter Ziffer 3. beschriebenen Pflicht der kostenfreien Erstellung eines Angebotes ab Zuführung nicht nach, so verpflichtet er sich zu einer Vertragsstrafe von 500 EUR, es sei denn er hat die Verzögerung nicht verschuldet. Dies hat der Vertragspartner nachzuweisen. 

6. Art und Umfang der Leads 

Die abgefragten Nutzerdaten umfassen aktuell Pflichtfelder (z.B. Name, Tel.-Nr. E-Mail) und optionale Felder (z.B. Anzahl Darlehensnehmer). Änderungen hinsichtlich Inhalt und Gestaltung des Leadprozesses (insbesondere Datenfelder) behält sich marcasa ausdrücklich vor.

7. Reklamationen von Leads 

Folgende Reklamationen von Leads werden aus Kulanzgründen anerkannt, soweit sie unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 5 Werktagen gemeldet werden. Die Meldung muss über das System lhp.pivacom.com/… erfolgen. Reklamationen per Mail, Telefon oder Fax sind unwirksam. Der Vertragspartner kann unter “Gebuchte Leads” sich den jeweiligen Kontakt anzeigen lassen. Beim Öffnen der Kontaktdaten kann der Vertragspartner den jeweiligen Lead reklamieren. Anderweitig im System aufgeführte Reklamationsgründe sind unwirksam.  : a) Leads, aus deren Kontaktdaten (z.B. Name „Mustermann“, “Teststraße” o.ä.) offensichtlich zu erkennen ist, dass der Anfrager kein Interesse an einer Baufinanzierung verfolgt, b) Leads, die innerhalb eines Kalendermonats von ein und demselben validen Nachfrager zu verschiedenen Objekten mehrfach gestellt wurden (sog. Dubletten), c) Leads mit falscher bzw. fehlender Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Ist eine valide Kontaktangabe (Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) verfügbar, kann der Lead nicht reklamiert werden. Ausdrücklich keine Reklamationsgründe sind: – Die Nichterreichbarkeit des Anfragers – mit Ausnahme der in a) bzw. c) genannten Gründe. – Der Interessent hat bereits einen anderen Makler mit dem Verkauf seiner Immobilie beauftragt oder nimmt von einem Verkauf Abstand. Der Interessent hat die Immobilienbewertung ohne Verkaufsabsichten angefordert. Die Weiterverwendung der Nutzerdaten von bereits anerkannten Reklamationen ist nicht erlaubt.

8. Funktion und Gestaltung 

marcasa behält sich ausdrücklich jegliche Änderungen bzw. Erweiterungen in Bezug auf Navigation, Design, Einbindung, Darstellung und Kennzeichnung aller Bereiche auf der Website von marcasa vor. 

  1. Sperrung des Accounts

Die Sperrung des Accounts (Partnerzugang) auf unbegrenzte Zeit behält sich marcasa in den folgenden Fällen ausdrücklich vor: a) Der Vertragspartner ist seiner Pflicht zur Erstellung eines Finanzierungsangebotes nicht nachgekommen und hat diesen Umstand bewusst verschuldet. b) Der Vertragspartner hat den offenen Rechnungsbetrag laut Zahlungsaufforderung innerhalb von 30 Tagen ab Zugang nicht auf das in Ziffer 10. aufgeführte Konto überwiesen. c) Der Vertragspartner hat seine gesetzlich vorgeschriebenen Beratungspflicht bewusst verletzt. Sollten die in a) bis c) aufgeführten Gründe unberechtigt sein, hat der Vertragspartner dies nachzuweisen. Eine Freischaltung des gesperrten Accounts hat der Vertragspartner ausschließlich per Brief an die in Ziffer 10. aufgeführte Adresse anzufordern. 

  1. Sonstige Bestimmungen 

marcasa hat das Recht die Einhaltung dieser Vereinbarung durch den Vertragspartner einmal jährlich während der üblichen Geschäftszeiten am Standort des Vertragspartners zu überprüfen. Voraussetzung für die Prüfung ist, dass marcasa diese mit einer Frist von 30 Tagen im Voraus schriftlich ankündigt. marcasa wird sich dabei bemühen, den Geschäftsbetrieb des Vertragspartners so wenig wie möglich zu stören. Nach Zustimmung des Vertragspartners oder auf dessen Wunsch hin kann marcasa auch einen unabhängigen Prüfer beauftragen. Eine solche Zustimmung kann nur aus wichtigem Grund verweigert werden. Ferner räumt der Vertragspartner marcasa ein Auskunftsrecht gegenüber einem etwaigen Lizenzgeber des Vertragspartners ein. 

Dieses Recht erstreckt sich auf Auskunft über die Erstellung eines Angebotes bezüglich des zugeführten Kunden. 

MARCASA Inh.: Marc Schürings, Bahnhofstr. 10-12 D-31707 Bad Eilsen Telefon: +4957229201932 E-Mail: info@marcasa.de Internet. www.marcasa.de Bankverbindung

Kontoinhaber: Marc Schürings Kreditinstitut: Sparkasse Schaumburg

IBAN DE30 2555 1480 0313 6847 55 SWIFT-BIC NOLADE21SHG Steuernummer: 44 142 15829

Diese Vereinbarung gilt unbefristet. Sie ersetzt alle etwaig abgeschlossenen Kooperations- oder Rahmenverträge und Vereinbarungen. Ausschließlicher örtlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist der Sitz von marcasa. Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Vertragsergänzungen bedürfen für ihre Wirksamkeit der Textform. Auf dieses Formerfordernis kann nur durch Vereinbarung in Textform verzichtet werden. Sollte durch diesen Vertragstext ein regelungsbedürftiger Punkt nicht erfasst sein, so gelten ergänzend die gesetzlichen Bestimmungen bzw. die von der Rechtsprechung entwickelten Grundsätze. Die Nichtigkeit einer Vorschrift dieses Vertrages führt nicht zur Nichtigkeit des gesamten Vertrages. Die nichtige Vorschrift ist durch eine Vereinbarung zu ersetzen, die dem Vertragszweck und den Willen der Vertragspartner am nächsten kommt.

Stand: 01.06.2020